Menü

Musterrechnungen

Alle Details auf einen Blick

Die Musterrechnungen erläutern Ihnen den Aufbau Ihrer Gas- bzw. Stromrechnung und zeigen, wo Sie welche Informationen im Detail finden.

Zur Erklärung der Rechnungsdetails klicken Sie auf die einzelnen Punkte.

1
2
3
4
5
6
7
7a
7b
8
9
10
11
12
13

Die Geschäftspartner- und Vertragskontonummer sind die wichtigsten Identifikationsmerkmale. Bei Telefonaten und Schriftverkehr können wir Ihr Anliegen schneller bearbeiten. Unsere Bitte: Bei Anrufen und Schriftverkehr, aber insbesondere bei Ihren Zahlungen, immer die richtige und vollständige Vertragskontonummer angeben.

Der Abrechnungszeitraum ist der Zeitraum, über den sich Ihre Abrechnung insgesamt erstreckt.

Hier sind die wichtigsten Abrechnungsergebnisse dargestellt. Sie sehen auf dem ersten Blick, welche Energieart (Strom) die Abrechnung umfasst und welche Kosten Ihr Energieverbrauch verursacht hat. Die "Abschlagszahlungen" beinhalten die Summe der bereits von Ihnen gezahlten Leistungen. Sollten noch Forderungen aus vorhergehenden Abrechnungen offen sein, so werden diese in der aktuellen Abrechnung berücksichtigt und als "Forderung aus Rechnung" bezeichnet.

Nach Verrechnung aller in Punkt 3 angeführten Positionen erscheint hier Ihr Rechnungsbetrag, der noch eine zu leistende Zahlung oder ein Guthaben aufweist.

An dieser Stelle benennen wir Ihnen bei Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandats (IBAN/BIC), welche Bankverbindung zur Abbuchung des Rechnungs- und Abschlagsbetrags bzw. zur Rücküberweisung eines Guthabens (nach Abzug des Abschlages für Februar) genutzt wird. Bitte prüfen Sie die Angaben und geben uns bei Unstimmigkeiten umgehend eine Rückmeldung. Wir weisen an dieser Stelle noch einmal darauf hin, dass die Anweisungen zur Abbuchung 6 Werktage vor Fälligkeit an die Banken zu übergeben sind.
Sollten Sie die Rechnungs- und Abschlagsbeträge selbst überweisen, erinnern wir Sie an dieser Stelle daran, dass der Zahlungseingang der Forderungen bis spätestens zum genannten Fälligkeitsdatum erwartet wird.

Hier informieren wir Sie über die Zusammensetzung und die Höhe der innerhalb des nächsten Abrechnungszeitraums zu leistenden Abschlagsbeträge. Die Berechnung erfolgt unter Zugrundelegung einer Verbrauchsprognose für das neue Abrechnungsjahr, sowie der aktuell geltenden Preise Ihres Tarifes. Die genannten Fälligkeitstermine benennen das Datum, zu dem Ihre Zahlung auf dem Konto der Werraenergie gutgeschrieben sein muss. Bei Lastschriftzahlern erledigen wir den pünktlichen Einzug aller fälligen Beträge.

Hier sehen Sie wie viel Energie Sie in welchem Zeitraum verbraucht haben. Im oberen Bereich erfolgt der Ausweis der gewählten Tarife, die Zählernummer Ihres Stromzählers, die Ablesetermine und entsprechende Ablesewerte ("alt" und "neu"), sowie in Spalte "Diff. und ""Verbrauch" der sich daraus ergebende Verbrauch in Kilowattstunde (kWh). Eine Aufteilung des Gesamtabrechnungs-zeitraums in einzelne Verbrauchsabschnitte erfolgt, sofern sich Änderungen der Preise oder des Stromtarifes ergeben haben, ein Zählerwechsel stattgefunden hat oder aber eine Zwischenablesung erfolgt ist. Außerdem können Sie in Spalte "Abl" ersehen, ob die Zählerstände abgelesen, geschätzt bzw. Ihre eigene Ablesung berücksichtigt wurde. Sofern Sie einen Zähler mit mehreren Zählwerken (HT und NT) haben und somit einen Tarif, der unterschiedliche Preisstufen beinhaltet (z. B. einen Tag- und Nachttarif), werden die Stände und Verbräuche gesondert dargestellt.

Der Faktor ist ein Umrechnungsfaktor, der bei der Verwendung spezieller Stromzähler – dem so genannten Wandlerzähler - zur Anwendung kommt. Bei privaten Haushalten oder gewerblichen Objekten bis 100.000 kWh Jahresverbrauch beträgt der Faktor 1, das bedeutet, die gemessene Zählerstandsdifferenz entspricht dem Verbrauch. Wandlerzähler werden dann eingesetzt, wenn die Stromstärke zu groß für das Messgerät ist. Die Zählerstandsdifferenz wird mit dem Wandlerfaktor multipliziert und daraus wird der tatsächliche Verbrauch in kWh errechnet (Bsp.: Faktor von 40 entspricht dem Verbrauch des 40-fachen der am Stromzähler angezeigten Zählerstandsdifferenz).

Die Netzbetreiber-Code-Nr. dient wie der Zählpunkt zur Kommunikation im elektronischen Datenaustausch zwischen Lieferant und Netzbetreiber. Sie benennt über einen 13stelliger Code (DVGW-Schlüssel) den im Abrechnungszeitraum zuständigen Netzbetreiber.

An dieser Stelle werden die ermittelten Verbräuche Ihren gültigen Preis- und Zeitzonen zugeordnet und mit den jeweiligen gültigen Preisen multipliziert. Hier finden Sie die Preise je kWh (Arbeitspreis). Wenn sich innerhalb eines Abrechnungszeitraumes die Preise geändert haben, können Sie hier ablesen, bis wann der alte Preis gültig war und ab welchem Datum mit dem neuen Preis gerechnet wurde. Separat aufgelistet ist die Energiesteuer pro kWh, die als Verbrauchssteuer an den Staat abgeführt werden muss.

Hier wird die Summe des gesamten Rechnungsbetrags für den Abrechnungszeitraum in Netto, Mehrwertsteuer und Brutto dargestellt. Der Bruttobetrag wird auf die 1. Seite der Abrechnung übertragen.

Nach dem Energiewirtschaftsgesetz sind alle Versorger dazu verpflichtet die Kosten für Netznutzung, die Messung, den Messstellenbetrieb und die Belastung aus Konzessionsabgabe gesondert auszuweisen. Die Netznutzungskosten sind an den Netzbetreiber abzuführen durch den Lieferanten.

Zur Orientierung und zum Vergleich weisen wir Ihnen Ihren Stromverbrauch aus der aktuellen (Gesamtverbrauch) und der letzten Abrechnungsperiode (Verbrauch Vorperiode) aus.

Benennt die festgelegten Laufzeiten und Fristen Ihres aktuell geltenden Tarifes.

Diese Grafik soll Ihnen zur Einordnung Ihres Verbrauchsverhaltens dienen. Die angegebenen Werte sind lediglich als Durchschnittswerte/Richtwerte zu verstehen. Im linken Bereich werden der Verbrauch der Vorperiode (z. B. Verbrauch in 2012) und der Verbrauch der aktuellen Periode (z. B. Verbrauch in 2013) angegeben. Erfolgte in 2010 noch keine Versorgung durch Werraenergie, so wird bei "Vorperiode" nichts angegeben. Im rechten Bereich wird das Durchschnittsverhalten, je nach Anzahl der Personen im Haushalt angegeben! Werte innerhalb der Balken sprechen für ein gutes Verbrauchsverhalten. Da viele verschiedene Faktoren (z. B. Gebäudeart, Ausstattung, persönl. Situation) für den Stromverbrauch ausschlaggebend sind, die uns jedoch nicht bekannt sind, kann der Vergleich nur bedingt zutreffen.

Zur Erklärung der Rechnungsdetails klicken Sie auf die einzelnen Punkte.

1
2
3
4
5
6
7
7a
7b
8
9
10
11
12
13

Die Geschäftspartner- und Vertragskontonummer sind die wichtigsten Identifikationsmerkmale. Bei Telefonaten und Schriftverkehr können wir Ihr Anliegen schneller bearbeiten. Unsere Bitte: Bei Anrufen und Schriftverkehr, aber insbesondere bei Ihren Zahlungen, immer die richtige und vollständige Vertragskontonummer angeben.

Der Abrechnungszeitraum ist der Zeitraum, über den sich Ihre Abrechnung insgesamt erstreckt.

Hier sind die wichtigsten Abrechnungsergebnisse dargestellt. Sie sehen auf dem ersten Blick, welche Energieart (Gas) die Abrechnung umfasst und welche Kosten Ihr Energieverbrauch verursacht hat. Die "Abschlagszahlungen" beinhalten die Summe der bereits von Ihnen gezahlten Leistungen. Sollten noch Forderungen aus vorhergehenden Abrechnungen offen sein, so werden diese in der aktuellen Abrechnung berücksichtigt und als "Forderung aus Rechnung" bezeichnet.

Nach Verrechnung aller in Punkt 3 angeführten Positionen erscheint hier Ihr Rechnungsbetrag, der noch eine zu leistende Zahlung oder ein Guthaben aufweist.

An dieser Stelle benennen wir Ihnen bei Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandats (IBAN/BIC), welche Bankverbindung zur Abbuchung des Rechnungs- und Abschlagsbetrags bzw. zur Rücküberweisung eines Guthabens (nach Abzug des Abschlages für Februar) genutzt wird. Bitte prüfen Sie die Angaben und geben uns bei Unstimmigkeiten umgehend eine Rückmeldung. Wir weisen an dieser Stelle noch einmal darauf hin, dass die Anweisungen zur Abbuchung 6 Werktage vor Fälligkeit an die Banken zu übergeben sind.
Sollten Sie die Rechnungs- und Abschlagsbeträge selbst überweisen, erinnern wir Sie an dieser Stelle daran, dass der Zahlungseingang der Forderungen bis spätestens zum genannten Fälligkeitsdatum erwartet wird.

Hier informieren wir Sie über die Zusammensetzung und die Höhe der innerhalb des nächsten Abrechnungszeitraums zu leistenden Abschlagsbeträge. Die Berechnung erfolgt unter Zugrundelegung einer Verbrauchsprognose für das neue Abrechnungsjahr, sowie der aktuell geltenden Preise Ihres Tarifes. Die genannten Fälligkeitstermine benennen das Datum, zu dem Ihre Zahlung auf dem Konto der Werraenergie gutgeschrieben sein muss. Bei Lastschriftzahlern erledigen wir den pünktlichen Einzug aller fälligen Beträge.

Hier finden Sie alle Daten, die für die Festsetzung des Verbrauchs und für den genannten Zeitraum erforderlich sind. Im oberen Bereich erfolgt der Ausweis der gewählten Tarife, die Zählernummer Ihres Gaszählers, die Ablesetermine und entsprechende Ablesewerte ("alt" und "neu"), sowie in Spalte "Diff." der sich daraus ergebende Verbrauch in Kubikmeter (m³). Eine Aufteilung des Gesamtabrechnungszeitraums in einzelne Verbrauchsabschnitte erfolgt, sofern sich Änderungen der Preise oder des Gastarifes ergeben haben, ein Zählerwechsel stattgefunden hat oder aber eine Zwischenablesung erfolgt ist. Außerdem können Sie in Spalte "Abl" ersehen, ob die Zählerstände abgelesen, geschätzt bzw. Ihre eigene Ablesung berücksichtigt wurde.

In diesem Bereich erfolgt die Umrechnung des in m³ gemessenen Verbrauchs in die vom Gesetzgeber vorgeschriebene Abrechnungseinheit Kilowattstunde (kWh). Dies geschieht durch die Multiplikation des Verbrauchs in m³ mit dem Brennwert (Energiegehalt des Gases) und der Zustandszahl (Druck und Temperatur) des gelieferten Gases (unter Anwendung der technischen Regeln des DVGW-Arbeitsblattes G685). Das Ergebnis ist der Gesamtverbrauch in kWh.

Die Netzbetreiber-Code-Nr. dient wie der Zählpunkt zur Kommunikation im elektronischen Datenaustausch zwischen Lieferant und Netzbetreiber. Sie benennt über einen 13stelliger Code (DVGW-Schlüssel) den im Abrechnungszeitraum zuständigen Netzbetreiber.

An dieser Stelle werden die ermittelten Verbräuche im kWh Ihren gültigen Preis- und Zeitzonen zugeordnet und mit den jeweiligen gültigen Preisen multipliziert. Hier finden Sie die Preise je kWh (Arbeitspreis) und gegebenenfalls den Grundpreis. Separat aufgelistet ist die Erdgassteuer pro kWh, die an den Staat abgeführt wird. Wenn sich innerhalb eines Abrechnungszeitraumes die Preise geändert haben, können Sie hier ablesen, bis wann der alte Preis gültig war und ab welchem Datum mit dem neuen Preis gerechnet wurde.

An dieser Stelle werden die ermittelten Verbräuche im kWh Ihren gültigen Preis- und Zeitzonen zugeordnet und mit den jeweiligen gültigen Preisen multipliziert. Hier finden Sie die Preise je kWh (Arbeitspreis) und gegebenenfalls den Grundpreis. Separat aufgelistet ist die Erdgassteuer pro kWh, die an den Staat abgeführt wird. Wenn sich innerhalb eines Abrechnungszeitraumes die Preise geändert haben, können Sie hier ablesen, bis wann der alte Preis gültig war und ab welchem Datum mit dem neuen Preis gerechnet wurde.

Nach dem Energiewirtschaftsgesetz sind alle Versorger dazu verpflichtet die Kosten für Netznutzung, die Messung, den Messstellenbetrieb und die Belastung aus Konzessionsabgabe gesondert auszuweisen. Die Netznutzungskosten werden durch den Netzbetreiber den Versorgern in Rechnung gestellt.

Zur Orientierung und zum Vergleich weisen wir Ihnen Ihren Erdgasverbrauch aus der aktuellen (Gesamtverbrauch) und der letzten Abrechnungsperiode (Verbrauch Vorperiode) aus.

Benennt die festgelegten Laufzeiten und Fristen Ihres aktuell geltenden Tarifes.

Diese Grafik soll Ihnen zur Einordnung Ihres Verbrauchsverhaltens dienen. Die angegebenen Werte sind lediglich als Durchschnittswerte/Richtwerte zu verstehen. Hierzu muss der Kunde seinen Jahresverbrauch in kWh durch die Wohlfläche/Nutzfläche dividieren und den ermittelten Verbrauch entsprechend dem Modernisierungsstand des Hauses in die Grafik einordnen. Die angegebenen Balken dienen zur Orientierung, Werte darunter sprechen für ein gutes Verbrauchsverhalten. Da viele verschiedene Faktoren (z. B. Gebäudeart, Ausstattung, persönl. Situation) für das Verbrauchsverhalten ausschlaggebend sind, die uns jedoch nicht bekannt sind, kann der Vergleich nur bedingt zutreffen.

Seite drucken

Wir speichern Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen